Publikationen

Schulkind und Musik im 19. Jahrhundert

Pius Dietschy
Beiträge zur Volkskunde

Der Verfasser geht der Frage nach, wie sich im bürgerlichen Zeitalter die Einstellung gegenüber dem Kind veränderte und sich gesellschaftlich und kulturell auswirkte.

Beiträge zur Volkskunde, Band 4 - Pius Dietschy: Schulkind und Musik im 19. Jahrhundert
Darstellung der sozialen und bildungspolitischen Aspekte am Beispiel der Region Zürich.
1983 | 326 S.

CHF 34.-, € 19.10 | ISBN 978-3-908121-95-4 | (Restexemplare)

Der Verfasser geht der Frage nach, wie sich im bürgerlichen Zeitalter die Einstellung gegenüber dem Kind veränderte und sich gesellschaftlich und kulturell auswirkte. Ausführlich behandelt wird insbesondere die Frage, was mit der angestrebten Demokratisierung des Kulturgutes Musik bezweckt wurde, inwieweit diese real gelang und welche Auswirkungen die schulmusikalische «Kunsterziehung» für das Kind und für die Gesellschaft insgesamt hatte. Die Studie richtet sich nicht nur an interessierte Sozial- und Schulgeschichtler bzw. an historisch orientierte Musikpädagogen, sondern auch an jene, welche sich unter kulturellen, sozialen, pädagogischen und politischen Aspekten mit dem Kind bzw. mit der Lebensphase Kindheit befassen.