News

Volksmusik im Fernsehen, kulturwissenschaftlich betrachtet

fernsehfolklore.ch: Studienprojekt 2020 – Vernissage per Zoom am Mittwoch, 5. Mai, 19.00 h 

Folklore  im  Fernsehen – wie  sieht  das  aus,  und  welche Vorstellungen und  Botschaften über  die  Schweiz  und  Politiken  der  Heimat  zeigen  sich  in  den  Sendungen?  Diesen  und anderen Fragen geht das Studienprojekt 2020 nach. Das Master-Seminar behandelt das Thema «Fernsehfolklore» – untersucht  wird,  wie Regionalität  im  Fernsehen  konstruiert und  vermittelt  wird  und  welche Rolle dafür Konzepte von traditioneller populärer Kultur (resp. Volkskultur) spielen. Die Fragen werden am Beispiel von SRF-Volksmusiksendungen  untersucht, die von den 1960er bis in die 1990er Jahre vom «Ländlerpapst» Wysel Gyr (1927–1999) konzipiert und moderiert wurden.

Vier Master-Studierende sichteten über zwei Semester im Seminar «Der Sound der Regionen – ‹Swissness› und Volkskultur im Schweizer Fernsehen», zahlreiche SRF-Sendungen, werteten alte Produktionsunterlagen aus und zogen einschlägige Fachlektüren herbei.

Die globale Coronapandemie stellt die universitäre Lehre und die Zusammenarbeit vor neue Herausforderungen. Zusammen mit dem Zürcher intercom Verlag, einem Kollektiv aus Wissenschaftler*innen, Gestalter*innen und Entwickler*innen konnte eine Lösung erarbeitet werden, welche das angestrebte Ziel des Projektes, eine Ausstellung, trotzdem ermöglicht und zeitgleich ein neues Format des Publizierens entdeckt.

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, freuen Sie sich auf einen bunten Abend mit neuen Blicken auf Schweizerklänge und -bilder!

Studierende: Victoria Besada, Alexandra Neukomm, Alexandra Rietiker, Magali Talos
Kooperationspartner: Manuel Meyer (SRF Archiv), Reinhard Schmidt (Intercom Verlag)
Leitung: Bernhard Tschofen, Johannes Müske

Zoom-Link: 
uzh.zoom.us/j/94038588554
Meeting-ID: 940 3858 8554
Kenncode: 997799
Über SIP beitreten: 94038588554@zoomcrc.co