Details

Neue Leitung Volksliedarchiv

Das Volksliedarchiv der SGV hat neu eine Co-Leitung: Senta Bindschädler und Johannes Müske

Während Dr. Johannes Müske – derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Populäre Kultur und Musik an der Uni Freiburg – für wissenschaftliche Projekte und Anfragen zuständig sein wird, übernimmt Senta Bindschädler – Informationswissenschaftlerin und selbständige Archivarin – das Archivmanagement. Wir freuen uns auf neue Projekte im Volksliedarchiv.

Senta Bindschädler schloss 2020 den Bachelor in Geschichte und Kulturanthropologie an der Universität Basel ab. Nach dem Bachelorstudium in Informationswissenschaften an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur von 2010 bis 2013, arbeitete sie als Leiterin einer Dokumentationsstelle in Bern. Seit Sommer 2019 ist sie als selbstständige Archivarin beschäftigt und bewirtschaftet Kirchen- und Firmenarchive im Kanton Aargau und im Kanton Baselland.

Dr. phil. Johannes Müske wurde an der Univ. Zürich zum Thema Medienarchive und Kulturerbe promoviert (2012). Er studierte Volkskunde/Kulturanthropologie, BWL, Jura und Museumsmanagement an den Universitäten Hamburg und Sevilla (M.A. 2008). Nach Stationen u.a. an der UZH und am Deutschen Museum forscht und lehrt er seit 2019 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Populäre Kultur und Musik (ehem. Deutsches Volksliedarchiv) an der Universität Freiburg.

Die bisherige Leiterin ai, Tamara Ackermann, wird sich ab 2021 einem grossen neuen Projekt widmen: sie schreibt ihre Dissertation. Die SGV dankt für ihre stets umsichtige und zuverlässige Arbeit in den vergangenen fünf Jahren.