Atlas der Schweizerischen Volkskunde

begründet von Paul Geiger und Richard Weiss,
weitergeführt von Walter Escher, Elsbeth Liebl, Arnold Niederer.

Basel 1950-1995.

Erschienen in 17 Lieferungen zu je ca. 16 Karten mit Kommentar und je einem Einführungs- und Registerband:
Teil I, Lieferung 1-9 mit 158 Karten und 1364 Seiten Kommentar.
Teil II, Lieferung 1-8 mit 133 Karten und 1053 Seiten Kommentar.

 

Gesamtwerk (inkl. Einführungsband und Register) – (Restexemplare)
1950 - 1995 CHF 1050.-, € 590.- ISBN 978-3-908122-02-9
L Gesamtwerk (inkl. Einführungsband und Register)
Richard Weiss: Einführung in den Atlas der schweizerischen Volkskunde
1950 110 S.
CHF 34.-, € 19.10
ISBN 978-3-908122-03-6
L Richard Weiss: Einführung in den Atlas der schweizerischen Volkskunde
Walter Escher / Elsbeth Liebl: Registerband – (Restexemplare)
1995 129 S.
CHF 50.-, € 28.10
ISBN 978-3-908122-61-6
L Walter Escher / Elsbeth Liebl: Registerband

Inhalt der Lieferungen / Teil I

Lieferung 1:
Grussformeln; Frühstückspeisen, Mahlzeiten, Getränke.

Lieferung 2:
Gebäcke (Brot) und Speisen.

Lieferung 3:
Festgetränke, Würste; Rauchen, Schnupfen.

Lieferung 4:
Kopfbedeckungen (Männer, Frauen), Haartrachten, Ohrringe, Männerblusen, Schuhe Barfusslaufen.

Lieferung 5:
Schlitten, Zugvorrichtungen; Zäune, Mauern, Hecken; Heutrocknen, Dreschen; Bräuche bei der Weinlese.

Lieferung 6:
Alppersonal (Namen der Sennen, Gehilfen, Hirten), Melken, Mähen, Wanderarbeiter, Gemeinschaftliche Arbeiten, Gemeinwerk.

Lieferung 7:
Grundbesitz der Gemeinde, Bäuerliches Erbrecht, ältere Masse und Gewichte, Altere Geldeinheiten, Bräuche beim Kaufabschluss.

Lieferung 8:
Märkte, Termine für Hypothekar- und Pachtzinsen, beim Wohnungswechsel, bei Pachtverträgen, Dienstbotenwechsel; Bundesfeier, Gedenktage, Aufpflanzen grüner Bäume.

Lieferung 9:
Vereinswesen; sportliche Wettkämpfe; traditionelle Spiele (Kegeln, Boccia, Schwingen, Hornussen); lokale weltliche Feste (Abbaye, Sennen- und Älplerfeste, Kirchweih); Spielkarten und Kartenspiele; Kinderspiele mit Murmeln, primitive Spielzeugtiere, Schul-, Schüler- und Jugendfeste; Frauenfeste und Frauenvorrechte; Tanz (Tanztermine, Musikinstrumente, beliebte Tänze, Urteile über das Tanzen).

Inhalt der Lieferungen / Teil II

Lieferung 1:
Nikolaus, Weihnachten, Silvester und Neujahr.

Lieferung 2:
Dreikönig, Lichtmess, Fastnacht, Palmsonntag, Ostern.

Lieferung 3:
Himmelfahrt, Pfingsten; Feuerbräuche, Lärmbräuche, Heischebräuche, Maskenbräuche.

Lieferung 4:
Schlittenfahrten; Herkunft der Kinder, Namenwahl, Vornamen.

Lieferung 5:
Geburtstag und Namenstag; Schulstrafen; Hochzeitsbräuche; Tod und Begräbnis.

Lieferung 6:
Das Grabmal, Grabpflanzen; Kinderschreck; Aprilscherze, Formeln beim Niesen, Sprüche und Verhalten beim Schluckauf; Gleichzeitigkeit; Ohrenläuten.

Lieferung 7:
Deuten des Juckens der Nase; Redensarten bei Donner; Sagen und Erzählungen; starke Männer, historische Ereignisse, Riesen, Zwerge, der ewige Jude, Teufel, Schildbürger, Totenzug, Geisterheere.

Lieferung 8:
Alpdrücken, Zukunftserforschung; Wetterregeln; Glücks- und Unglückstage; volkstümliche Veterinär- und Humanmedizin; Ersatzviehfutter.

esense GmbH