Sektionen

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag 23. März 2017 , 18.00 - 20.00 h — Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Alte Universität, Rheinsprung 9, 4051 Basel, Kurssaal U201

Kolloquium im Andenken an Prof. Dr. Hans Trümpy (1917–1989)

Sektion Basel der SGV & SGV & Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität Basel

Referenten:

Dr. Werner Bellwald (Ried): "Zigarettenrauch und wissenschaftliche Kriminalfälle - Zur Person und zur volkskundlichen Forschung von Hans Trümpy"

Dr. Konrad Kuhn (Basel): "Nähe und Distanz - Zum Verhältnis Hans Trümpys zur deutschsprachigen Volkskunde"

Samstag 18. März 2017 — Aarau

Abschlussveranstaltung SNF-Projekt «Kopfhörer»

Performance mit der Künstlergruppe LIGNA und der Klangkünstlerin Cathy van Eck sowie weiteren Beiträgen von Dr. Ute Holfelder und Florian Wegelin. Detaillierte Informationen folgen unter folgender Adresse.

Mittwoch 01. März 2017 , 18.30 h — Universität Zürich, ISEK - Populäre Kulturen, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich-Oerlikon, Raum E 003

Generalversammlung und Konzert mit Hans Hassler (Akkordeon)

SGV Sektion Zürich

"Musikalische Swissness – Improvisationen über Volksmusik am Schweizer Radio"

Das Konzert von Hans Hassler findet in der Olivenhalle statt (direkt vor Raum E 003).

Donnerstag 16. Februar 2017 , 17.00 h — Roche-Turm, Basel

Führung durch das Firmenarchiv Roche (ohne Turmführung)

SGV Sektion Basel

Mit Archivar Alex Bieri 

Mittwoch 15. Februar 2017 , 17.00 h — Roche-Turm, Basel

Führung durch das Firmenarchiv Roche (ohne Turmführung)

SGV Sektion Basel

 Mit Archivar Alex Bieri

Vergangene Veranstaltungen

Dienstag 31. Januar 2017 , 18.00 h — Hörsaal Pharmazie-Historisches Museum, Totengässlein 3, 4051 Basel

Jahresversammlung 2017

Sektion Basel der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde

Dienstag 31. Januar 2017 , 18.30 h — Hörsaal Pharmazie-Historisches Museum, Totengässlein 3, 4051 Basel

"Und wenn er bleibt? – Wolfsrückkehr als kultureller Prozess"

Sektion Basel der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde

Vortragende: Nikolaus Heinzer M.A./Elisa Frank M.A. (Zürich)

Donnerstag 07. Dezember 2017 18.30 h — Hauptgebäude der Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8006 Zürich, KOL-F-117

Café Tür an Tür: Bauen mit Flüchtlingen

SGV Sektion Zürich & Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft - Populäre Kulturen

 Referent: Dr.-Ing. Günther Prechter (Augsburg)

Dienstag 22. November 2016 18.15 h — Hörsaal des Pharmazie-Historischen Museums, Totengässlein 3, Basel

«Z Basel a mym Rhy - Studienprojekt zu den Beziehungen zwischen Stadt und Fluss»

SGV Sektion Basel

Referierende: Studierende des Seminars für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität Basel

Mittwoch 02. November 2016 18.30 h — Hauptgebäude der Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8006 Zürich, KOL-F-117

Amateurblicke auf Indien: Figurations- und Verflechtungsgeschichten in Bertuchs «Bilderbuch für Kinder» (1790–1830)

SGV Sektion Zürich & Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft - Populäre Kulturen

Referentin: Dr. Silvy Chakkalakal (Basel)

Mittwoch 19. Oktober 2016 18.30 h — Hauptgebäude der Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8006 Zürich, KOL-F-117

Besitzverhältnisse. Zur Verrechtlichung und Inwertsetzung von Kultur

SGV Sektion Zürich & Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft - Populäre Kulturen

Referentin: Dr. des. Sarah May (Tübingen)

Mittwoch 05. Oktober 2016 16.00 h — Start: Brunnen Stadelhoferplatz, Zürich

Veranstaltung zum Gründungsjubiläum des Volkskundlichen Seminars der Universität Zürich

SGV Sektion Zürich & Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft - Populäre Kulturen

Führung und Referate zu Personen und zur Geschichte des Seminars, mit Dr. Meret Fehlmann, Dr. Mischa Gallati, Prof. em. Ueli Gyr, Prof. Ingrid Tomkowiak, Prof. Bernhard Tschofen, Prof. Harm-Peer Zimmermann

Mittwoch 28. September 2016 18.30 h — Hauptgebäude der Universität Zürich, Rämistr. 71, 8006 Zürich, KOL-F-117

«One for the money, two for the show.» Die frühe Pop-Kultur als Kultur der Rückkopplung

SGV Sektion Zürich & Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft - Populäre Kulturen

Referent: Prof. Dr. Moritz Baßler (Münster)

Samstag 21. Mai 2016 10.15 h - 16.15 h — Windisch

Exkursion der Sektion Basel der SGV nach Windisch/AG

SGV Sektion Basel

Programm

Vormittag, 10.15 Uhr: Führung durch das ehemalige Industrieareal Kunz (www.kunzareal.ch)
Das Areal gehörte einst zum Spinnerei-Imperium der Industriellenfamilie Kunz. Um 1900 war es das grösste Industriegelände der Schweiz und beschäftigte über 1’500 Angestellte. Nach verschiedenen Eigentümerwechseln und Rettungsversuchen im 20. Jahrhundert schloss die Fabrik im Jahr 2000 endgültig ihre Tore. Seither entstanden dort nach und nach Wohnungen. Natali Müller (Arealmanagement Kunzareal) und Dave Roth (Architekt und Vorstand Quartierverein) führen uns durch das Kunzareal und geben uns einen Einblick in dessen Geschichte, Umbau und heutige Nutzung.


Mittagessen, 12.45 Uhr: Restaurant L'Ulivo, Bahnhofstrasse 5, Brugg (www.lulivo-brugg.ch)


Nachmittag, 14.45 Uhr: Führung bei SBB Historic (www.sbbhistoric.ch)
Vor rund einem Jahr ist die Stiftung „Historisches Erbe der SBB“ (SBB Historic) von Bern nach Windisch gezogen. Ziel der Stiftung ist, der Öffentlichkeit die wertvollen Zeugnisse aus der Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des Bahnlandes Schweiz zugänglich zu machen. Wir erhalten eine Führung durch die neuen Räumlichkeiten mit dem Archiv und der Sammlung.
Im Bulletin der SGV von Dezember 2015 hat Susanne Hofacker, Leiterin Sammlungen/Bibliothek bei SBB Historic, die Stiftung vorgestellt.


Kosten: Zugfahrt nach Brugg und Mittagessen gehen zu Lasten der Teilnehmenden. Die Führungen und die Busfahrten in Brugg/Windisch werden übernommen.

Treffpunkt Basel: 8.55 Uhr, Treffpunkt im Bahnhof SBB (Meeting Point)
Abfahrt: 9.13 Uhr, Zug in Richtung Brugg

Treffpunkt Windisch: 10.13 Uhr (Bushaltestelle Windisch, Kunzareal)

Rückkehr: Individuelle Heimreise. Ende des Programms ca. 16.15 Uhr. Züge von Brugg nach Basel jeweils xx.02 und xx.42.

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag in Windisch.

Für die Organisation: Christina Besmer und Michelle Bachmann

Mittwoch 13. April 2016 18.30 h — Universität Zürich, Hauptgebäude, Rämistrasse 71, 8006 Zürich, Hörsaal KO2-F-152.

«Die Bedeutung der Mündlichkeit für die Rechtsbildung der mittelalterlichen Landbevölkerung»

SGV Sektion Zürich

Referent Prof. em. Dr. Theodor Bühler

Dienstag 12. April 2016 18.30 h — Kult.Kino Atelier: Theaterstrasse 7, 4051 Basel

Utopie Schweiz

SGV Sektion Basel & SGV

Gezeigt wird der Film «Neuland» von Anna Thommen, der sich mit einer Gruppe von nicht in der Schweiz aufgewachsenen Jugendlichen beschäftigt, denen über eine Berufswahl- und Integrationsklasse ein Neustart in der Schweiz ermöglicht werden
soll. Die Filmvorführung wird von einem ethnologisch-kulturwissenschaftlichen Kommentar und einem Gespräch mit der Filmemacherin begleitet.

Programm

18.30 Uhr Begrüssung und Einleitung: Dr. Sabine Eggmann /
Dr. des. Simone Sattler (SGV/Sektion BS)
18.40 Uhr Filmvorführung «Neuland» (93 min.) von Anna Thommen
20.15 Uhr Dr. Silke Andris im Gespräch mit der Filmemacherin Anna Thommen
20.45 Uhr Apéro
21.30 Uhr Schluss

Eintritt (für das Kino) von 18 CHF

Donnerstag 17. März 2016 18.15 h — Hörsaal des Pharmazie-Historischen Museums, Totengässlein 3, Basel

«Itinéraires urbains: Wie kulturwissenschaftliche Stadtforschung und Fotografie zusammengehen»

SGV Sektion Basel

Referentin: Prof. Dr. Alexa Färber

Mittwoch 24. Februar 2016 18.15 h — Hörsaal des Pharmazie-Historischen Museums, Totengässlein 3, Basel

«Versunkene Täler – neue Landschaften: Geschichte(n) der Stauseen in der Schweiz»

SGV Sektion Basel

Die Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde freut sich, Ihnen die Aufschaltung ihrer neuen Webseite Versunkene Täler – neue Landschaften: Geschichte(n) der Stauseen in der Schweiz ankündigen zu können. Sie widmet sich der Sozial- und Kulturgeschichte der Stauseen in der Schweiz. Die Stauseen sind ein wesentlicher Bestandteil der schweizerischen Identität und wichtigste Energielieferanten des Landes. Sie sind auch der Stolz der Ingenieurtechnik und Zeugen des Anschlusses der Schweiz, Europas «Wasserturm», an die Moderne. Diese Bauten befinden sich allerdings nicht auf menschenleerem Gebiet; sie sind Gegenstand von Kontroversen und langer Verhandlungen unter verschiedensten Akteuren.

Die Besetzung und Transformation der Landschaft, die durch die energetische Nutzung des Territoriums entstehen, sind immer von unterschiedlichen sozialen Prozessen begleitet, die sowohl die Individuen, Dörfer, Täler, Institutionen, aber auch die Gesellschaft generell betreffen. Dr. des. Pierrine Saini wird Ihnen anhand zahlreicher audiovisueller Dokumente (Fotografien, Zeichnungen, Interviews, Filmen und Auszügen aus Radioarchiven) die Webseite vorstellen, die sie zu diesem Thema erarbeitet hat. Die Webseite bietet eine globale und vernetzte Annäherung wie auch einen zeitkritischen Blick auf die verschiedenartigen Prozesse zwischen Technologie, Natur und menschlicher Erfahrung.

Im Anschluss an die Präsentation findet ein Apéro statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind!

Mittwoch 27. Januar 2016 18.00 h — Hörsaal des Pharmazie-Historischen Museums, Totengässlein 3, Basel

Jahresversammlung

SGV Sektion Basel

Mittwoch 27. Januar 2016 18.30 h — Hörsaal des Pharmazie-Historischen Museums, Totengässlein 3, Basel

"Topografien und Erneuerungen in der Schweizer Volksmusik»

SGV Sektion Basel

Referent: M.A. Johannes Rühl

Donnerstag 19. November 2015 , 18.15 h — Hörsaal, Pharmaziehistorisches Museum, Totengässlein 3, Basel

Spalen - Tor - Vorstadt: Räume für Menschen verschiedener Zeiten

SGV Sektion Basel

 Referent: lic. phil. Christoph Matt

Mittwoch 21. Oktober 2015 , 18.15 h — Hörsaal, Pharmaziehistorisches Museum, Totengässlein 3, Basel

Wie das Mammut ins Museum kam. Zur Geschichte des wissenschaftlichen Sammelns in der Stadt Basel

SGV Sektion Basel

 Referent: Dr. des. Flavio Häner

Donnerstag 15. Oktober 2015 , 18.15 h — Alte Universität, Rheinsprung 9/11, Kurssaal U201

«Zur alten Frage: Was bleibt? Momente und Monumente der volkskundlichen Fachgeschichte.» Festvortrag 50 Jahre Professur für Volkskunde an der Universität Basel

SGV Sektion Basel

 Referent: Prof. Dr. Helge Gerndt (München)

esense GmbH